Zyklusapps – immer wieder ein Thema

Mit dem aktuellen Trend auf hormonelle Verhütungsmittel zu verzichten, geht die Nutzung von Zyklusapps einher. Sich auf deren Sicherheit bei der Vermeidung einer Schwangerschaft zu verlassen, gleicht aber oft einem Lottospiel – so die Stiftung Warentest.

18 der 23 aktuell auf dem Markt befindlichen Zyklus-Apps wurden von der Stiftung als „mangelhaft“ eingestuft. Wer sich auf solche Apps verlasse, könne „leicht eine lebensverändernde Überraschung erleben“, sagt der Leiter des Stiftungsprojekts, Gunnar Schwan. Die Landeszeitung für die Lüneburger Heide hat das Thema Zyklusapps noch einmal aufgegriffen, hier geht es zum Artikel. 

Summa summarum: Auf der sicheren Seite ist, wer die symptothermale Methode Sensiplan erlernt hat und die Regeln selbst anwenden kann!

Kommentare sind abgeschaltet.